Spindelantrieb

In Bezug auf die Treppenlifte gilt der Spindelantrieb als veraltet, aber bei Senkrechtaufzügen mit geringer Geschwindigkeit findet er noch seinen Einsatz. Der Senkrechtaufzug wird über eine Schraube (Spindel) bewegt. Die Spindel wird dann über einen Antrieb gedreht. Da der Fahrkorb mit einer Mutter verbunden ist wird er in Bewegung gesetzt sobald sich die Spindel in der Mutter dreht. Schrägaufzüge werden nicht mehr mit diesem Prinzip angetrieben, aber für Homelifte im privaten Gebrauch ist diese Konstruktion ausreichend und minimiert die anfallenden Kosten. Ein Homelift eignet sich auch gut zum Nachrüsten in Bestandsgebäuden und glänzt durch seine montagefreundliche Art gegenüber den standardisierten Aufzugsarten.

Sie suchen einen Treppenlift? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote für
einen Treppenlift erhalten.