Treppenlift Montage

Ist die Anschaffung eines Treppenlifts für den Privathaushalt oder für ein öffentliches Gebäude notwendig, muss sich zunächst für einen Hersteller und ein Modell entschieden werden. Ist dies geschehen, kommt es zur Treppenlift Montage. Diese wird meistens vom Hersteller übernommen, da es sich um einen komplexen Vorgang handelt. Vor der Treppenlift Montage kommt hierbei ein technischer Berater des Unternehmens. Dieser macht ein technisches Ausmaß der Treppe, kontrolliert die vorhandenen Stromanschlüsse und überprüft welche Gegebenheiten vor Ort anzutreffen sind, das heißt zum Beispiel, welche Werkzeuge zur Montage benötigt werden. Bei diesem Termin wird zudem bekannt, wie lange die Anfertigung sowie die Lieferung des Treppenlifts braucht und an welchem Termin die Montage stattfinden soll.

Treppenliftmontage – Einbau

Die Montage des Treppenliftes erfolgt dann an dem vereinbarten Termin und wird von Fachhandwerkern des Herstellers durchgeführt. Der genaue Ablauf der Montage, sowie deren Aufwand hängt stark vom Typ des gewählten Treppenlifts ab. Bei einigen Modellen wird die Schiene in der Wand verankert, andere Modelle wiederum verfügen über ein Schienensystem, das an die Decke angebracht wird. Während des Treppenlift Einbaus verlegen die Handwerker in der Regel eine Folie auf der Treppe, damit diese vor Schmutz und Beschädigungen geschützt ist. Die Dauer des Vorgangs ist schwer vorauszusagen und hängt ebenfalls vom Modell ab. Der Lärmpegel hält sich in Grenzen. Nach dem ein Treppenlifter eingebaut wurde, wird eine Inspektion durchgeführt um die Funktionen des Liftes zu testen. Bestehen dann Beanstandungen oder Beschwerden, sollten diese gleich mitgeteilt werden und werden auch sofort ausgebessert. Der Treppenlift muss ruhig laufen, bequem und sicher sein. Auf diese Kriterien sollte unbedingt geachtet werden.